Verbundschäume

Verbundschaum entsteht aus den wiederverwertbaren Resten, die während der Verarbeitung von PUR-Schäumen entstehen. Diese Reste sind viel zu wertvoll, um sie ungenutzt zu lassen. Genau genommen handelt es sich bei der Produktion von Verbundschaum um eine Art Recycling. Die Schaumstoffflocken oder anfallenden Schaumstoffreste werden gesammelt und mit verschiedenen weiteren Zusatzstoffen, welche die Eigenschaften des Verbundschaums beeinflussen, durch pressen und kleben wiederverarbeitet. Dabei wird besonders viel Wert darauf gelegt, dass die besonderen Eigenschaften des Schaumes möglichst beibehalten oder sogar noch stärker hervorgehoben werden. Generell verfügt Verbundschaum über eine wesentlich höhere Raumdichte als herkömmliche Latex-, Kalt- oder PUR-Schäume. Verbundschaum liegt bei einem Raumgewicht von 200 kg.

Die Eigenschaften werden durch die Rohstoffauswahl (Abfallreste) definiert und können für spezielle Anwendungsfälle angepasst werden.

 

Branchen:

Industrieanlage
Industrie

Auto
Automobilundustrie

Verpackung
Verpackung